Raspberry Pi 3 als Google Assistant

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

12 Antworten

  1. Orhan sagt:

    Hallo Claus ein wirklich guter Anleitung. Dennoch habe ich da ein paar Fragen. Aber bevor ich die eigentliche Frage stelle, läuft der Google Assistent auf Englisch?
    Wenn ja hat sich das schon für mich erledigt…

    Gruß

  2. Martin Fenk sagt:

    Ich hab deine Anleitung nicht ausprobiert werde ich aber bald mal machen dennoch stellt sich mir die frage wie ich einen eigenen befehl zu meinen Google home auf dem raspberry hinzufügen kann

  3. Katsche sagt:

    Hallo Claus,
    muss es zwindend ein RPi3 sein wegen der Google SDK oder kann man auch einen RPi zero W verwenden?

    Gruß Katsche

    • Claus Wolf sagt:

      Gute Frage. der Zero ist was schwach auf der Brust ;) muss5 du also mal ausprobieren…

      • Katsche sagt:

        Hi Claus,

        ich habe versucht deiner Anleitung zu folgen und habe noch zwei Fragen dazu:

        1. bei dem Befehl um den OAuth Flow zu starten steht am Ende der Zeile „–headless“…. bei mir wird dort ein Fehler in der Konsole angezeigt und wenn ich headless kurzerhand weglasse komme ich weiter. Ist vermutlich nicht richtig oder?

        2. wie genau kann ich das Projekt starten? Nach dem Reboot bin ich nicht mehr in der virtuellen Umgebung!

        PS! nach wie vor benutze ich den RPi zero w
        Gruß Katsche

    • Martin Fenk sagt:

      Ich habe einen raspberry b+ nicht übertaktet und es funktioniert

      • Katsche sagt:

        Hallo Martin,
        kannst Du mir bei meinen oberen Problem helfen?

        * wie genau startest Du das Skript?
        * wie komme ich in der virtuellen Umgebung?
        Gruß Katsche

        • Martin Fenk sagt:

          Ich starte das Script immer von Hand mit diesen befehl

          /home/pi/bin/voice-recognizer-shell.sh

          src/main.py

          Den unteren Befehl kannst du auch durch diesen eretzen

          python3 src/main.py -T clap

          Der bewirkt das du nicht auf den Knopf drücken musst sondern klatschen und dann reden

          Das ganze lässt sich auch über Autostart Scripte regeln ich hab es noch nicht ausprobiert da der Assistent auf englisch ist und ich ihn nicht auf deutsch kriege

          Mit virtueller Umgebung meist du sicherlich das (env) pi@raspberry kein plan wie dies jetzt heißt die startest du mit diesem befehl

          /home/pi/bin/voice-recognizer-shell.sh

          Ich hoffe das ich dir weiter helfen konnte

  4. soobi sagt:

    Hey super Anleitung.
    Funktioniert der Assistent auch offline? Bzw Reagiert er auf Ok Google ohne internet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.