App der Woche: Anamorphicizer

Mein erstes Final Cut Express 4 Projekt ist soweit fertig, ein Meisterstück ist es sicherlich nicht, dennoch bin ich mächtig stolz. Das ganze wollte ich dann natürlich sofort mit iDVD auf eine DVD brennen um das Ergebnis auf dem Fernseher beurteilen zu können.

Leider machte iDVD aus meinem 16:9 Format ein zusammengestauchtes 4:3 Format. Die Enttäuschung war groß, was lief hier nur falsch?

Ein Blick in Google verriet dann, dass iDVD nicht immer die 16:9 Hinweise von Final Cut Express versteht und Apple rät nun dazu, dass man eine „Quick Time Conversion“ durchführt, dieser Workaround funktioniert auch wunderbar. Den passende Knowledgebase Artikel findest Du hier.. .

Das Problem mit dieser Methodik ist jedoch, dass alle Kapitelmarken verloren gehen, die ich mit so viel Mühe eingearbeitet habe und die die Navigation durch die DVD erleichtern sollen. Also war ich bei weitem nicht zufrieden und suchte im Internet hier und da nach Lösungen.

Die Lösung fand sich in einem kleinen Freeware Tool namens Anamorphicizer . Das kleine Programm löst das Problem wirklich elegant und man kann dabei gar nichts falsch machen.

Der erste Schritt ist, dass man den Film in Final Cut Express 4 ganz normal speichert und sicherstellt, dass die Kapitelmarken mit exportiert werden. Dabei kannst Du getrost die Option weglassen, die den Film „self contained“ macht. So erzielst Du eine kleinere Dateien  und im Übrigen muss iDVD eh noch mal durch die Kompression durch.

Wenn Du den Reference Movie dann hast, öffnest Du nur noch Anamorphicizer und ziehst die Datei auf das Anamorphicizer Icon im Dock. Es wird eine neue Datei erstellt, die mit Anamorphicizer beginnt und es ist eben diese Datei, die Du dann in iDVD einfügst.

Klappt wunderbar, 16:9 Material wird als 16:9 ausgegeben, die Kapitelmarken sind da (und werden von iDVD richtig erkannt und umgesetzt) und schon ist ein ärgerliches Problem schon gar nicht mehr ärgerlich.

Und hier erhälst Du Anamorphicizer !

Danke an Bagelturf für den ursprünglichen Blogeintrag aus 2007, der mich auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht hat.

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.