EveryTrail: iPhone App für Wanderer & Co.

Ihr habt ja in der Zwischenzeit mitbekommen, dass meine Frau und ich gerne mal den einen oder anderen GeoCache suchen. Was Ihr vielleicht auch mitbekommen habt, ist das wir recht gerne wandern, obwohl das seit der Geburt unseres kleines Engels im letzten Jahr doch sehr abgenommen hat. Bei beiden Aktivitäten kommt einem ein GPS Gerät sehr gelegen.

Im iPhone 3GS ist ein Kompass & eine GPS-Chip – da liegt es doch nahe diesen für genau das Hobby „Wandern“ zu verwenden? EveryTrail ist eine App, die Dein iPhone in einen GPS Logger verwandelt und anschließend die GPS-Daten, samt Fotos und Beschreibung an EveryTrail.com übermittelt.Das iPhone als GPS-Logger, das verbraucht richtig Batterie, denn die App muss ständig laufen. Also die Bildschirmhelligkeit herunterregeln und drauf vertrauen, dass die nächste Steckdose nicht zu weit weg ist. Aber ansonsten ist die App wirklich nett, denn das Batterie-Problem haben alle vergleichbaren Apps.

EveryTrail ist kostenlos und in der grundlegenden Funktion nimmt es Deine GPS Daten auf und speichert diese in einer GPX-Datei. Wenn Du während des Spaziergangs oder Deiner Wanderung auf ein interessantes Motiv stößt kannst Du dann ein Foto machen und EveryTrail merkt sich selbstverständlich, wann und wo Du das Bild aufgenommen hast. Während der Wanderung gibt Dir EveryTrail darüber Aufschluß, wie lange Du schon unterwegs bist, wie weit Du gekommen bist, wie schnell Du gerade läufst und was Deine Durchschnittsgeschwindigkeit ist. Es soll ja Leute geben, für die das super wichtig ist ;)

[appimg 342467041]

Du darfst aber auch gerne auf eine Karte umstellen, und Google-Maps hilft Dir bei der Orientierung. Das ist gar nicht mal so verkehrt, besonders wenn man doch mal die Wanderkarte nicht dabei hat und den Weg-Marker nicht wirklich gefolgt ist. Was Euch an den Screenshots sicher auffällt ist, dass es da einen Knopf „lock“ gibt. Der ist auch ganz wichtig, denn da die App am Laufen ist und Du auch nicht willst, dass die App nicht läuft, darfst Du Dein iPhone nicht mit dem An/Aus-Schalter „schlafen legen“, sondern musst die App künstlich am Leben erhalten. Mit dem Lock, kannst Du unerwünschte Befehle vermeiden, während die App im Hintergrund weiterläuft.

Wenn Du dann zurück bist (oder auch unterwegs), kannst Du die Details zu Deiner Wanderung online stellen, ein kostenloses Konto bei EveryTrail.com vorausgesetzt. Sobald die Daten online sind, kannst Du sie mit anderen Teilen, oder selbst noch einmal „abgehen“ und das finde ich durchaus spannend. Du siehst also genau Deine Route (hier im Beispiel, dass Du Dir auch online anschauen kannst), siehst Du also genau welchen Weg ich genommen habe. Mit dem Slider kannst Du dann genau feststellen, wann Du langsam geworden bist und ob das irgendwas mit einem Berg zu tun hatte ;) Der Weg unten war übrigens meine Brötchenrunde mit Hund am Sonntag früh.

Ein Tool für Geeks? Aber ganz bestimmt ;) Aber ich habe fasziniert vor meinen

Fazit:

EveryTrail für das iPhone kann alleine eigentlich recht wenig und dennoch ist das wenige, was es kann, für mich mehr als nur ausreichend. Wer es mit dem Wandern ernster nimmt will mehr Informationen und Feature und kann diese in anderen Apps finden. Wessen Hauptziel es jedoch ist, abends am PC seine Route noch mal anzuschauen und vielleicht seine Bilder dazu zu sehen, der hat am Rechner seinen Spaß mit der App, denn man kann die Route auch für Google Earth laden. Alles in Allem eine gute App für Nichen-Nutzer. Es gibt auf jeden Fall umfangreichere und sicherlich auch bessere Apps, aber kostenlos ist kostenlos und diese App funktioniert und ist gut.

[app 342467041]

[app 353881166]

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.