Instacast – so machen Podcasts auch auf Reisen Spaß!

Ich bin abhängig nach Podcasts! So jetzt ist es raus, erleichtert fühle ich mich dennoch nicht, denn es ist eine ganz ernsthafte Abhängigkeit. Gerade auf längeren Geschäftsreisen führt diese Sucht dazu, dass man die abenteuerlichsten Dinge anstellt, um die neuste Folge TouchTalk oder Nosillacast herunterladen zu können.

Mit Bordmitteln kann man sich ja einzeln zu den Podcasts durchschlagen und neue folgen herunterladen, aber so richtig praktisch ist das nicht und vor allem muss man immer selbst schauen, ob überhaupt eine neue Folge verfügbar ist. Aber auch zuhause könnte es leichter sein, in der Vergangenheit schloss ich nämlich mein iPhone eigentlich nur wegen der neuen Podcast-Folgen täglich an den Rechner.

Seitdem ich ein iPad habe, bleibt der Rechner jedoch immer öfter aus und meine Sucht nach neuen Podcast-Folgen war gefährdet. Zum Glück gibt es jedoch Instacast (€1,59), einem vollwertigen „Podcatcher“ für Dein iPhone oder iPod touch.

Dabei haben die Macher eine super gelungene App erstellt, die ihre €1,59 absolut wert ist und es schaffte in kürzester Zeit die iPod App aus meinem Dock auf dem iPhone verdrängen.

Podcast-Verzeichnis

Das große und gut gepflegte Podcast-Verzeichnis der App macht es Dir ein leichtes neue Podcasts zu finden und hinzuzufügen. Nach dem Titel oder einem häufigen Begriff gesucht und schon kommen mögliche Kandidaten auf, de Du dann sehr einfach abonnieren kannst. Wer neues entdecken will kann sich auch das Verzeichnis nach Beliebtheit, Genre oder Neuen Podcasts anzeigen lassen und selbstverständlich kannst Du auch eine eigene URL eingeben. Genau dafür haben die Macher bei Apple schließlich Copy & Past in iOS eingebunden.

Aber Spaß beiseite, das Podcast-Verzeichnis ist so gut gepflegt, dass ich keinen meiner Lieblings-Podcasts hätte manuell eingeben müssen und das will schon was heißen!

 

 

Neue Folgen laden

Einzig nervig ist, dass die App nach dem Hinzufügen alle Folgen eines Podcasts als „ungesehen“ markiert und dann muss man händisch aufräumen. Zum Glück ist das gut gemacht. Einfach das Häkchen in der App angeklickt und schon kann man alle Folgen als „gesehen“ markieren und dann tipps man eine neue Folge an, um diese zu laden.

Den Download kann man in der Detailansicht zur Folge verfolgen, der Übersicht aller folgen und überhaupt lässt Instacast keinen Zweifel daran, wenn die App fertig ist – eine passender Hinweis wird Dir angezeigt, sobald der Download fertig ist, der selbstverständlich auch im Hintergrund durchgeführt wird.

 

 

Der Player

Das Abspielen der Podcast-Folgen ist dann auch wieder gut gelöst und mit am besten Gefällt mir, dass der „Vorspul-“ und „Rückspulknopf“ eben nicht zum nächsten Podcast springt, sondern in 30-Sekunden-Schritten springen lässt. Find ich gut, denn so manche TWIT Werbung muss man nun nicht wirklich gehört haben – oder interessiert Euch Go To My PC?

Mitten im Podcast aufgehört? Kein Problem, Mit Weiter geht es genau da weiter, wo ihr aufgehört habt – so schätze ich meine Podcasts, und auch das sind einige der Gründe, warum die iPod App in einen Ordner verschwunden ist und an deren Stelle Instacast gerückt ist.

 

Einstellungen

Und während mir die Grundeinstellungen gut gefallen, gibt Dir die App jede Menge Möglichkeiten Deinen eigenen Wünsche gerecht zu werden. So ist zum Beispiel ein Auto-Download ne feine Sache und das automatische Löschen gesehener oder gehörter Folgen gehört natürlich auch zum guten Ton. Auch das ist ein Grund, warum bei mir die Podcasts bald aus iTunes fliegen werden – die App räumt hinter sich auf ;)

 

 

Fazit

Es gibt Apps, die sind einfach gut gemacht und das ist eine solche App. Ich könnte mit Instacast einfach nicht glücklicher sein und empfehle Euch die App somit unvoreingenommen. Wer viele Podcasts hört und nicht jedes Mal mit seinem Mac synchronisieren möchte, der ist hier genau richtig. Die vielen sinnvollen Einstelloptionen zeigen ganz deutlich – hier wird nachgedacht und dem Kundenwunsch entsprochen.

[app 420368235]

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 6. September 2011

    […] Instacast hat mein iPhone vom Computer losgelöst, wie sonst keine andere App. Meine tägliche Podcast-Dosis hole ich mir nun ausschließlich über dieses tolle Programm, welches aus meiner Sicht keine Wünsche offen lässt. Wer täglich Podcasts konsumiert, der ist mit dieser App genau richtig beraten. Eine MacTopics.de Besprechung gibt es hier… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.