Eine der „tollen“ Neuerungen von OS X Lion ist es, dass sich das Betriebssystem alle offnen Fenster und deren Platz auf dem Bildschirm merken kann und diese genau an den gewünschten Platz zurückschiebt, wenn Du die App zum nächsten Mal startest. Gerade bei Software, die auf viele externe Inspektor-Fenster oder Tool-Fenster angewiesen sind, ist das eine ganz tolle Geschichte, denn so muss man sich seinen Arbeitsplatz nicht jedes mal neu einrichten.

Es kann jedoch sein, dass man das gar nicht will und gerade ein Neustart kommt mir da in den Sinn. Wer beim Neustart verhindern will, dass alle Fenster und Programme gerade wieder geöffnet werden, sollte das kleine Kontrollkästchen im „Möchten Sie den Computer jetzt neu starten?“ Dialog deaktivieren und hat Dein Mac kurzfristig Amnesie und nur Deine Anmelde-Optionen werden ausgeführt.


Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer.

2 Kommentare

Uwe · 4. August 2011 um 11:10

Kann man irgendwie einstellen, dass der Haken grundsätzlich nicht da ist? Ich möchte idR immer mit leerem Bildschirm starten, bzw. mit ‚meinen‘ Programmen, die ich immer bei Neustart haben will….

    Anonymous · 4. August 2011 um 18:22

    In Systemeinstellungen > Allgemein kannst Du mal nachschauen, da gibt es eine Option „Fenster beim Beenden und erneuten Öffnen von Programmen wiederherstellen“. Das hört sich ganz so an, als ob das die gewünschte Einstellung sein könnte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.