Ein Automator Arbeitsablauf, der hinter Dir aufräumt

Gehörst Du auch zu den Leuten, die alles irgendwie auf dem Schreibtisch (Desktop) ablegen und dann manchmal richtig viel Zeit damit verbringen den Desktop aufzuräumen? Bei mir hat das schon seit mehreren Jahren ein Ende, denn ich setze Hazel von Noodlesoft ein, und Hazel räumt für mich auf.

Hazel kostet knapp US$ 22 und ist somit sicherlich nicht zu teuer, wenn aber Deine einzige Aufgabe für Hazel das „Aufräumen“ Deines Schreibtisches ist, dann kannst Du das ganze auch mit einem Automator-Arbeitsablauf bzw. -Ordneraktion erreichen. Hier ein Beispiel für eine Ordneraktion, die Bilder, die auf dem Schreibtisch landen, in einen Unterordner ablegen.

1) Öffne Automator und wähle Ordneraktion aus

2) Im esten Schritt musst Du vorgeben, welcher Ordner überwacht werden soll. Einfach die Drop-Down-Liste auswählen und dann den Schreibtisch (Desktop) auswählen

3) Automator hat ein Layout mit drei Spalten. Die erste Spalte gibt Dir Zugriff auf eine Bibliothek mit Optionen – hier wählst Du Dateien & Ordner aus

4) In der zweiten Spalte siehst Du nun alle verfügbaren Aktionen, wähle Finder-Objekte filtern aus und ziehe diese in die dritte Spalte.

5) Du erhältst nun eine Ansicht, die sehr an die erweiterte Suche im Finder erinnert. Wähle Alle der folgenden Bedingungen werden erfüllt, wähle dann Art ist Bild

Wenn Du ein wenig präziser arbeiten willst, ist dies der Schritt in dem Du weitere Bedingungen hinzufügen kannst.

6) In der zweiten Spalte wählst Du nun Finder-Objekte bewegen und ziehst diese Aktion unterhalb der Finder-Objekte Filter Option. Aus der Nach Drop-Down-Liste wählst Du nun den gewünschten „Zielordner“ aus. In meinem Beispiel ‚Test‘ (der ebenfalls auf dem Schreibtisch liegt), aber es kann jeder beliebige Ordner sein.

7) Zum Abschluss musst Du das ganze noch Speichern (⌘+S) und einen vernünftigen Namen geben. Ab sofort werden alle neu hinzugefügten Bilder in den gewünschten Ordner abgelegt.

Wenn Du genug von der ganzen Aufräum-Aktion hast, dann kannst Du im Finder auf den Ordner Schreibtisch einen Rechtsklick ausführen und Ordneraktionen konfigurieren (bitte erst das Home-Icon klicken, dann den Rechtsklick)

Entweder die Ordneraktion einfach „deaktivieren“ oder mit dem Minus-Symbol löschen. Beides wird funktionieren.

 

Fazit:

Dein Mac erlaubt Dir mit einfachsten Mitteln ziemlich nützliche Aktionen zu definieren. Hazel kann natürlich viel mehr, als diese doch sehr einfache Aufräum-Aktion und so solltest Du nicht glauben, dass Hazel Dir nicht nützlich sein würde. Wenn Du allerdings einfach nur sicherstellen willst, dass die ganzen Screenshots ( ⌘ + ⇧+ 4) schnell wegsortiert werden, dann ist das eine schnelle Möglichkeit. Und natürlich kannst Du intelligenter Arbeiten, denn Automator ist nicht nur einfach, sondern auch sehr mächtig – auch wenn das Icon erst mal ein wenig furchteinflößend erscheint.

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Stefan Schrader sagt:

    Hallo auch,
    ich versuche derzeit einen Workflow zu definieren, der mir folgendes macht: Ich bearbeite eine Datei (z.B. Excel), speichere ein Arbeitsblatt als Pdf, dieses pdf wird dann ausgedruckt , und automatisch per email an eine Adresse verschickt, die in dem Excel gespeichert ist. Ich bekommen es nicht hin, entweder es geht nicht oder ich kann’s nicht. Haben sie da eine Idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.