Aktive Ecken für bessere Arbeiten mit mehreren Programmfenstern

Mac OS X unterstützt seit Jahren das Konzept von aktiven Ecken.

Aktive Ecken aktivieren eine bestimmte Funktion (Mission Control, Programmfenster, Schreibtisch, Dashboard, Launchpad, Bildschirmschoner ein/aus, oder Ruhezustand für Monitor) sobald man seinen Mauszeiger in die entsprechende Ecke bewegt und erlauben so schnelles und effizientes Arbeiten in Mac OS X. Auch Lion bietet diese Funktion, wenn auch ein wenig versteckt.

Bei mir sitzt in der unteren linken Ecke die Möglichkeit alle offenen Programmfenster der aktuellen Anwendung anzuzeigen und ermöglicht es mir so schnell mit diesen Fenstern zu arbeiten. Gerade Entourage und PowerPoint machen einem das Arbeiten mit mehreren offenen Fenstern nicht gerade leicht und so hab ich diese aktive Ecke im Dauereinsatz.

Und so richtet Ihr aktive Ecken ein:

Systemeinstellungen > Mission Control > Aktive Ecken

Die Schaltfläche für die Aktiven Ecken befindet sich ein wenig „versteckt“ am unteren Ende des Mission Control Dialogs und danach wählt man einfach für jede Ecke die gewünschte Option aus. Ich selbst empfinde die linke untere Ecke am geeignetsten, während mir links oben am wenigsten zusagt.

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.