z39.50 Verbindungen auf dem Mac mit Yaz

In der Bibliothekswelt gibt es ein ein Protokoll, dass es ermöglicht den OPAC einer Bibliothek direkt anzusprechen, ohne das Web-Frontend nutzen zu müssen. Dieses Protokoll heißt z39.50 – man kann es lieben oder hassen, aber dran vorbei kommt man nicht. Wer von seinem eigenen Rechner aus auf z39.50 Verbindungen zugreifen will, verwendet dazu meistens YAZ. Aber wie kommt YAZ auf den eigenen Rechner und wie kann man damit eine einfache Anfrage starten.

Leider gibt es keine Mac OS X Distribution von YAZ – so viel vorweg. Dafür gibt es einige Unix Pakete und was steckt unter der schönen Nutzeroberfläche von Mac OS X? Genau – Unix. Also machen wir uns ans Werk.

Was Du brauchst ist folgendes:

  • Einen Mac mit Intel CPU
  • Mac OS X10.5 oder neuer
  • Xcode mit X11
  • Homebrew
Bevor Du Homebrew installieren kannst, musst Du Xcode installieren. Xcode gibt es kostenlos von Apple und Homebrew kann man von Github herunterladen.

Im nächsten schritt öffnest Du den Terminal und gibst ein:

brew install yaz

Und dann folgst Du den Anweisen auf Deinem Bildschirm. Einfacher könnte es wirklich nicht sein! Ein großes Dank an alle Entwickler, die dies möglich machen!

Deine erste YAZ Session beginnst Du, indem Du im Terminal folgendes eingibst:

yaz-client

Jetzt brauchst Du natürlich noch einen z39.50 Server mit dem Du Dich verbinden darfst. Deine lokale Universitätsbibliothek hat sicherlich eine passende Schnittstelle, aber ich möchte heute einfach mal den z39.50 Server von NEBIS in der Schweiz ansprechen. Die Auswahl ist rein zufällig, aber der Server antwortet gut und zuverlässig in vielen schönen Standardformaten.

Hierzu gehst Du, wie folgt vor – nach jeder Zeile bitte die Eingabetaste drücken:

open opac.nebis.ch:9909
base nebis_utf
format marc21
charset utf-8

und dann können wir schon unsere erste Anfrage stellen:

find @attr 1=1016 apple

Diese Suche findet das Wort Apple im „Any Field“ – die genauen Felder findest Du auf der NEBIS Seite beschrieben.

die Suche wird ausgeführt und dann kannst Du Dir schon Ergebnisse anzeigen. Der folgende Befehl zeigt Dir die ersten 10 Ergebnisse:

show 1+10

Als ganz einfach. Hier einmal mein Transcript. Ich habe nur einen Datensatz im Transcript gelassen, denn wahrscheinlich mach darf man diese Datensätze in dieser Form gar nicht weitergeben. Einen Screenshot gibt es natürlich auch:

Und wozu braucht man das nun wirklich? In der Bibliothekswelt gibt es viele Systeme, die es nötig machen, dass man sich die z39.50 Schnittstelle vom OPAC anschaut. Ich habe heute z.B. die Verfügbarkeitsabfrage eines Systems überprüft und mit Yaz geht das besser, als mancher zugeben will. Die Verfügbarkeitsdaten finden sich übrigens im Feld 852 im obigen Datensatz, nur falls Ihr auch mal schauen wollt. Und dann hab ich es auch für mich dokumentiert ;)

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 25. Mai 2014

    […] Apple nicht installiert hat. Das Tool ist sehr mächtig und dennoch super einfach. Als ich die Tage YAZ Auf meinem Firmenrechner brauchte fehlte mir dieses Tool. Daher hier eine ganz kurze […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.