Mit Moom hat man Fenster fest im Griff

Die OS X Ampel kennt jeder. Mit dem roten Knopf schliesst man das Fenster (nicht die App), mit dem gelben Knopf minimiert man das Fenster ins Dock und mit dem grünen Knopf zoomt man das Fenster auf die „optimale“ Größe. Aber was ist denn die optimale Größe?

Mit Moom (€3,99 im App Store | Affiliate Link) kann man die standard Funktionen der Ampel um viele nützliche Optionen erweitern. Nachdem man Moom nämlich installiert hat, bekommt der grüne Knopf in der Ampel neue Funktionen:

In Windeseile kann man das Fenster dann in auf die gesamte Bildschirmbreite maximieren, ohne den Vollbildmodus zu aktivieren. Oder man nimmt nur die Hälfte des Displays in Anspruch. Wer die Option (Alt) Taste gedrückt hält kommt schnell zu einem Viertel der Bildschirmbreite.

Moom hat noch viele, viele weitere Funktionen, die ich noch nicht mal annähernd entdeckt habe, aber eine Empfehlung ist mir diese App schon jetzt wert.

[app 419330170]

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

1 Antwort

  1. 9. April 2016

    […] Qual die Größe von Fenstern in OS X schnell anzupassen. Ich habe seit langem Moom im Einsatz und dazu auch schon 2012 einen Bericht verfasst. Heute möchte ich eine App kurz vorstellen, die das gleiche Thema ein wenig anders angeht. Ganz […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.