Weckradio mit iPod Dock TEVION RWi 222

Vor einigen Wochen gab es bei Aldi Süd ein Weckradio mit iPod Dock von Tevion zu recht günstigen € 39,99 zu kaufen. Das gute Gerät sprach mich an und so griff ich zu. Der Preis schien in Ordnung, denn bei Aldi gibt es ja meist ganz ordentliche Qualität. Leider war es ein Griff in den Klo, den ich ein wenig zu spät für eine Rückgabe entlarvte.

Als Weckradio (oder Radiowecker) setze ich das Gerät gar nicht ein, sondern einfach im Büro, um Musik & Podcasts zu hören. Das eingebaute Radio war auch aus diesem Grund ein wichtiges Feature.

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, war das Gerät schnell ausgepackt und aufgebaut. Die Bedienungsanleitung leicht verständlich, auch wenn man zur vollständigen Bedienung des Gerätes auf jeden Fall die kleine Fernbedienung braucht. Ohne Fernbedienung lässt sich nämlich kein Sender programmieren und auch viele andere Funktionen wären sonst gar nicht vorhanden. Das ist schade, aber gleichzeitig auch kein Beinbruch.

Einen iPod oder ein iPhone lässt sich im Dock unterbringen, welches einfach „hochgeklappt“ wird und so unterstützt es dann das iPhone während es im Dock sitzt. Das scheint mir gut umgesetzt und auf jeden Fall praktischer als irgendwelche Einsätze, die man früher in ein „Universal Dock“ gepackt hat.

Leider ist bei diesem Gerät nicht alles eitel Sonnenschein, denn ein Gerät leidet ganz ausserordentlich vom „Handybrummen“. Ihr könnt Euch vorstellen, dass das nervt und den Musikgenuss deutlich stört. Klar kann man das Telefon in den Flugmodus versetzen und dann gibt es auch keine Störgeräusche mehr, aber jetzt mal ehrlich… ein Gerät, das ein Handy-Dock oben drauf hat, sollte doch ein wenig toleranter diesen Störungen gegenüber sein. Dass das geht, zeigt zum Beispiel der SONY Radiowecker, den ich meiner Frau zum Geburtstag geschenkt hatte.

Auch beschwert sich mein iPhone ganz deutlich, dass das Laden von diesem Zusatzgerät gar nicht unterstützen würde, aber genau diese Funktion wurde doch im Aldi-Prospekt angepriesen? Das Dock lädt das iPhone trotzdem, aber ein wenig verwunderlich ist das schon.

Das Weckradio hat aber auch positive Seiten. Die Uhrzeit wird geschickt über RDS eingestellt, ganz ohne Ärger und der Radioempfang (die Hauptfunktion eines Weckradios) ist auch gut. Der Klang aus den Boxen is ordentlich, also weder brilliant noch unerträglich.

Trotzdem, wenn ihr dieses Weckradio im Angebot irgendwo seht, gebt lieber ein paar Euro mehr aus und kauft was ordentliches!

[yellow_box] 09/06/2013 Ein kleines Update:

In den Kommentaren wird ja von einem Nutzer behauptet, ich würde Kommentare löschen und sei deswegen unseriös. Von dieser Behauptung möchte ich mich ganz deutlich distanzieren. Ich lösche nur Spam-Kommentare oder Kommentare, die da einfach nicht hingehören, stehe aber jeder Diskussion offen gegenüber. Hier möchte jemand die Aussagen der oben stehenden Review einfach in ein schlechtes Licht rücken. Warum würde ich die ersten Kommentare löschen, dann aber den „Hinweis auf das Löschen“ durchlassen? Ein Blick auf die IP Adresse des Kommentar-Posters und ein Lookup bei ripe.net verraten mir die Motivation deutlich, aber darauf möchte ich hier nicht eingehen.

Ich stelle nur fest: Ich habe keine Kommentare von nachtlicht1978 gelöscht und stehe zu den Aussagen in der obigen Review. Es mag sich um ein defektes Gerät handeln, aber was ich oben beschreibe, beschreibt das von mir erstandene Gerät, so wie es heute noch seinen Dienst in meinem Home Office verrichtet. [/yellow_box]

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

14 Antworten

  1. nachtlicht1978 sagt:

    Wie schön, dass Kommentare hier ignoriert werden und „herausmoderiert“ werden…
    Sehr seriös

    • mactopics sagt:

      Nä, hier wird gar nichts wegmoderiert – wenn dein erster Kommentar im Spam gelandet ist, tut mir das leid – gelöscht hab ich ihn nicht. Ich habe jedoch so viel Spam, dass ich mir von Disquss helfen lassen muss und dann, man mag es nicht glauben, verdiene ich meine Brötchen mit Arbeit und nicht dieser Webseite und komme nicht immer dazu mich um Kommentare zu kümmern.

      Also großes Sorry, dass einer Deiner Kommentare verschluckt wurde, aber gelöscht habe ich nix.

      • nachtlicht1978 sagt:

        Es wurde ja auch der zweite und dritte gelöscht. Wie ich bereits schrieb:
        Äußerst peinlich und wenig seriös….

        • Claus Wolf sagt:

          Hallo „nachtlich1978“,

          07 Juni 2013 23:07 & 23:51 Inhalt des Kommentars geändert – nachdem ich mir meine ursprüngliche Antwort noch mal durchgesehen habe, habe ich mich entschlossen, den Inhalt zurückzuziehen. Warum würde ich das machen? Die IP Adresse des Kommentar-Verfassers weist auf eine interessante Beziehung zum Inhalt hin. Eine Beziehung, die ich zwar in meinen Logs sehe und auch schön vorlegen könnte, aber nie stichhaltig beweisen könnte und somit auch nicht als wahr präsentieren möchte. Als Blogger fehlt mir einfach die rechtliche Sicherheit und das ist mir dann doch zu heikel. Aber, liebes „nachtlicht1978“ Deine IP Adresse verrät mehr über Dich, als Dir lieb ist…

  2. nachtlicht1978 sagt:

    Und Zack, Kommentar 2 auch gelöscht.
    Peinlich, peinlich….

  3. Axel F. sagt:

    Schönen guten Tag,
    ich finde deinen Kommentar sehr gut, auch wenn ein Tevion „Freund“ wohl in einigen Posts etwas anderes berichten wollte.
    Ich kann dir bei allen Punkten zustimmen (bei den positiven sowie den negativen).
    Da der Wecker nun schon etwas älter ist und längst nichtmehr verkauft wird braucht man auf dieses Gerät nichtmehr groß eingehen. ich möchte aber einen Satz aufgreifen

    >> Trotzdem, wenn ihr dieses Weckradio im Angebot irgendwo seht, gebt lieber ein paar Euro mehr aus und kauft was ordentliches! < Lightning auf den alten Dock-Connector / Preis (man halte sich fest) 39€. Aber was ist passiert…!? Das iPhone wird überhaupt nichtmehr erkannt, überträgt keinen Ton und nichts.

    Das Kabel kann ich nun nach dem Aufpacken nichtmal mehr benutzen. Also steht nach kurzer Zeit ein Tevion Wecker bei mir, den man im Elektroschrott entsorgen kann. Bei anderen Herstellern funktionieren die Adapter perfekt, bei Tevion setzt man nicht auf Nachhaltigkeit…

    • Axel F. sagt:

      Hier wurde ein Teil meines Textes verschluckt:
      Das Zitat war „Trotzdem, wenn ihr dieses Weckradio im Angebot irgendwo seht, gebt lieber ein paar Euro mehr aus und kauft was ordentliches!“

      Ich hatte an den Wecker ein iPhone4 angeschlossen, mit Adapter ein iPad3 / funktioniert zwar mit Fehlermeldung, aber funktionierte. Für das iPhone5 musste ich einen Adapter kaufen für 39€ … dann gehts ab hier wieder im obigen Text weiter

      • Claus Wolf sagt:

        Danke für den Kommentar,

        Ich selbst bin mir manchmal nicht so sicher, ob es nicht auch ein wenig an Apple liegt, dass die Zubehörteile irgendwann nicht mehr funktionieren wollen, da man in Cupertino mit „Made for iPhone“ (etc) ja durchaus ein paar schöne Euro verdient und sich diese Einnahmequelle nicht so einfach wegnehmen lassen will. Das von mir hoch gelobte Gerät von Sony hat die Zeit zwar besser überstanden, aber in der Zwischenzeit will dort das Dock auch nicht mehr, lädt zwar das iPhone meiner Frau, aber gibt ansonsten keinen i-Mucks von sich…

        Sorry, dass Du mit dem Gerät so ärger hast – wie ein Kollege sagen würde: es kommen bessere Zeiten :)

  4. Rüdiger Faller sagt:

    Ich habe das TEVION RWI 222 von ALDI, bis jetzt top.
    Dann ging im Haus der Strom weg, und das Uhrendisplay blinkt nur noch, ich bekomme es nicht mehr hin, was mus ich drücken damit ich die Uhr wieder sehen kann?

    kann mir jemand helfen, Danke

  5. Mari sagt:

    Seit ein paar Tagen funktioniert die Fernbedienung nicht mehr. Habe schon die Batterie gewechselt. Was kann ich tun? :/

  6. Michael Jansen sagt:

    Hallo,
    Wie kann ich den Wecker einstellen?
    Brauche ich die Fernbedienung dafür?
    Lg
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.