iMovie: Clipdauer verlängern

Von Zeit zu Zeit möchte man nachträglich die Länge eines ausgewählten Clips in iMovie verändern. Verkürzen ist natürlich ganz einfach, aber wie verlängert man einen Clip? Dazu gibt es zwei gute Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit eignet sich für sehr kleine Korrekturen (bis zu einer Sekunde) und wird daher auch Feinabstimmung genannt, während die zweite Möglichkeit sich für größere Korrekturen jeglicher Art eignet – es handelt sich um den Clip-Trimmer.

Feinabstimmungen

Die erste Möglichkeit aktiviert man über die Einstellungen (⌘+,) > Browser > Steuerung für die Feinabstimmung einblenden

Ist diese Option aktiviert bekommt man in den eigenen Clips neue Funktionsknöpfe angezeigt, die es einem erlauben den gewählten Clip nach vorne und hinten zu erweitern. Möglich sind Schritte um einen Frame, bis zu 24/25/30 Frames (also was auch immer in Deinem Video einer Sekunde entspricht) pro Vorgang. Man merkt hier gleich, dass die Entwickler hier eine sehr feine Abstimmung ermöglichen wollte und somit passt dann auch der Name der Funktion sehr gut.

Sobald einer der Feinabstimmungsschaltflächen betätigt wurde, erscheint ein orangner Halbrahmen in die passende Richtung, den man dann weiterziehen kann, …

…wobei iMovie die Erweiterung in Frames und Sekunden angibt.

Übrigens, wem das Anklicken der Schaltfläche zu aufwändig erscheint, der bewegt den Mauszeiger ans Ende des Clips und hält gleichzeitig die Befehls (⌘) & Auswahls ( ⌥ / Alt) Taste gedrückt um gleich zum orangen Halbrahmen zu gelangen.

 

Clip-Trimmer

Die zweite Möglichkeit ist es den Clip-Trimmer zu bemühen. Dazu klickt man auf das kleine Zahnrad im gewünschten Clip und wählt dann den Clip-Trimmer aus.

iMovie blendet nun die Ereignisübersicht aus und zeigt nur noch den gewählten Clip an. Da Du hier nicht auf Ein-Frame-Schritte beschränkt wirst, kann Du hier mehrere Sekunden auf einmal hinzufügen. Besonders nützlich ist es, dass Dir die Vorschau auch anzeigt, welche Clip-Länge für die gewählte Übergänge benötigt werden und wie viel Material überhaupt zur Verfügung steht.

Es ist also diese Option, die man in den meisten Fällen nutzen wird.

 

 

 

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.