Google Maps für iOS (endlich) veröffentlicht

Mit iOS 6 kam die neue Karten-App von Apple und aus etwas gutem wurde etwas mittelmäßiges. Fast hätte man meinen können, das sich die gesamte Mac-Gemeinde gegen Apple verschworen hätte, aber es war wohl eher so, dass uns allen die vertrauten Funktionen gefehlt haben. Dabei war nicht alles schlecht und nicht jeder erste schlechte Eindruck lies sich halten. Die Karten-App von Apple hat Ihre Schattenseiten und ich vermisste einige Funktionen der „alten“ Karten-App.

So mancher meinte mit spitzer und mancher gar mit böser Zunge, dass Google seine neue Karten-App zurückhalte, damit Apple möglichst lange mit dem schlechten Ruf der neuen App leben müsste.  Wahr, oder nicht, ist eigentlich egal, denn heute kam die neue Google Maps App raus und sie zeigt sich in neuem, freundlichem Gewandt (die alte App war ja von Apple und nicht Google), aber mit einigen altbekannten (Transitinfos & Fußgänger-Navigation) und einigen neuen (Navigation, Staumeldungen) Funktionen daher.

[app   585027354]

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.