Verstecke Dateien im Finder zeigen

OS X versteckt alle Dateien vor Dir, die mit einem Punkt beginnen. Diese Tatsache macht sich das System zu Nutzen, um jede Menge Informationen abzulegen (z.B. den Spotlight Index), aber leider sind diese Dateien in anderen Betriebssystemen nicht versteckt und nerven dort. Dazu mehr im nächsten Beitrag.

Hier möchte ich nur kurz erklären, wie man diese versteckten Dateien auch im Finder anzeigen lassen kann. 

Öffne Terminal und gib den folgenden

defaults write com.apple.Finder AppleShowAllFiles YES

Damit Du davon im Finder auch was merkst, musst Du den Finder neu starten (Ctrl-Klick + ⌥ (Alt / Option) und dann Neustarten auswählen). Danach werden alle versteckte Dateien gezeigt, was in bestimmten Fällen ganz nützlich sein kann. Mich persönlich  nervt natürlich auf Dauer und so kann man das ganze wieder Rückgängig machen indem man den selben Befehl mit NO am Ende eingibt, also:

defaults write com.apple.Finder AppleShowAllFiles NO

 

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.