OSX: Mit dem Terminal in großen Textdateien stöbern (head, tail & grep)

Hattest Du schon mal eine 2,5 GB XML Datei und wolltest darin ein bestimmten Text finden? TextWrangler & Textastic müssen bei solchen Dateigrößen zu mindestens auf meinem System aufgeben. Also was macht man?

Mit head & tail kann man im Terminal schnell einen ersten Blick in die Datei werfen.

Möchte man z.B. die letzten 100 Zeilen sehen, kann man dies mit folgendem Befehlt erreichen. Wobei es meist am einfachsten ist, die Datei einfach aus dem Finder in das Terminal-Fenster zu ziehen, damit der richtige Dateipfad eingebunden wird. Als Command Line Ninja (sowas bin ich nicht) macht man das bestimmt von Hand, aber ich bin halt faul

tail -n 100 /Users/USERID/file.xml

Will man die ersten 100 Zielen sehen, nimmt man den head Befehl, mit selber Syntax:

head -n 100 /Users/USERID/file.xml

Head & Tail sind super schnelle Befehle, wer wirklich in die Datei reinschauen will und muss kann sich mit grep helfen, hier braucht aber Dein Mac ein wenig Zeit und zu mindestens bei mir laufen die Lüfter dabei auf Hochtouren. Der kurze Befehl:

grep SUCHBEGRIFF /Users/USERID/file.xml

Tja, und jetzt müsste ich nur die richtige Datei gefunden haben, damit ich endlich weitermachen kann. Naja, hoffentlich ist das für den einen oder anderen von Euch nützlich…

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.