Hast Du Dich auch gefragt, was auf Deiner Festplatte den ganzen Speicherplatz einnimmt? Mit modernen SSDs haben wir zwar super schnellen und zuverlässigen Speicher, aber aufgrund der Kosten, oft nur wenig davon.

Gestern bekam ich einen Schock. Angeblich hatte ich 470GB an Speicherplatz belegt, das erschien mir unwahrscheinlich, aber wo geht also der ganze Speicherplatz verloren?

Apple hat vorgesorgt und macht es Dir in macOS 12 sehr leicht, diese Speicherfresser zu finden und zu bereinigen. Im Apple Menü klicke auf Über diesen Mac und wähle dann Festplatten.

Gib dem System ein paar Sekunden und sobald das Betriebssystem nicht mehr „Berechnen“ anzeigt, kannst Du auf Verwalten… klicken.

Du bekommst dann erst einmal ein paar Empfehlungen angezeigt, einige davon sind bestimmt sehr wertvoll. Ich hatte zum Beispiel 130GB an Daten im Papierkorb. Ich sollte also die Funktion „Papierkorb automatisch leeren“ bestimmt aktivieren.

Wenn Du auf die einzelnen Kategorien klickst wirst Du teils sehr detaillierte Informationen über den Speicherplatzverbrauch sehen. Im Entwickler-Untermenü konnte ich zum Beispiel die Dateien zur iOS-Geräteunterstützung sehen und gleich einige davon löschen, die verbrauchen nämlich ordentlich Speicherplatz.

Wenn Du Dich also auch manchmal fragst, warum ist die Festplatte denn so voll, hier findest Du es heraus, ohne in teure externe Apps zu investieren.


Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.