Hallo Ihr!

Bildschirmfoto 2013-12-31 um 15.21.35

Nutzerverteilung 2013 für MacTopics.de laut Google Analytics

Hallo Ihr,

Im kommenden Jahr will ich mal ein wenig mehr als nur Mac machen und da dachte ich mir, ich fang mal damit an aufzuzeigen, was Du über Dich verrätst, wenn Du im Internet herumreist.

Wenn Du möchtest, kannst Du mal auf http://www.otzberg.net/demos/allheaders.php klicken. Da geschieht nichts böses, es werden einfach nur alle „Headers“ des HTTP Datentransfers übertrage und Deine IP Adresse ausgegeben. Für Google Analytics sind diese Informationen jedoch sehr nützlich, denn so kann man so einiges über Dich aussagen. Aber keine Angst, all zu persönlich ist das, was man aus dem HTTP Header erfährt nun wirklich nicht…

Deine IP & somit Deinen ungefähren Herkunftsort

Jede HTTP Verbindung übermittelt Deine IP Adresse – das muss natürlich so sein, denn sonst könnten die Datenpakete nie zu Dir zurückfinden. Deine IP Adresse verrät aber halt so auch auch woher Du kommst und führt dann zu der netten Grafik oben. Wenn Du selbst mal sehen willst, was man über Deine IP schnell herausfinden kann, dann schau einfach mal bei www.ripe.net vorbei, dort kannst Du Deine IP eingeben und RIPE spuckt Dir aus, wem die IP gehört (meist Deinem Arbeitgeber oder Deinem Internet Service Provider). Andere Geolocation Services können Deine IP deutlich genauer zuordnen.

Natürlich kann man seine IP verschleiern, z.B. über Proxy & VPN Dienste und manchmal ist die eigene IP halt auch einfach nur woanders registriert. Aber das „grobe“ Bild ist da schon sehr gut ;)

In meinem Fall kommen 83,3% der Besuch aus Deutschland, 5,45% aus der Schweiz und 5,0% aus Österreich.

Google hat jedoch auch solche Geolocation Services am laufen und so weiß ich auch, dass in Deutschland die Mehrzahl der Besucher aus Nordrhein-Westfalen kommen, gefolgt von Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Berlin. Ein wenig beleidigt bin ich, dass im ganzen letzten Jahr nicht ein einziger Nutzer aus Mecklenburg-Vorpommern bei mir auf der Seite gewesen sein soll. Das lässt sich doch ändern, oder ;)

Da die IP natürlich eindeutig registriert ist, weiß ich auch, dass >30% von Euch mit der Deutschen Telekom zu mir kommt, Arcor, Unitymedia, Vodafone & Telefonica können noch nicht mal zusammenaddiert der Telekom den Spitzenplatz streitig machen. Die Zahl zeigt jedoch auch, dass es eine akzeptable Fragmentierung im ISP Geschäft zeigt…

Dein Betriebssystem & Browser (User Agent)

Die HTTP Header verraten jedoch auch so einiges über Deinen Computer und Dein Betriebssystem. Bei mir wird im HTTP Header folgendes angegeben.

Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 10_9_1) AppleWebKit/537.73.11 (KHTML, like Gecko) Version/7.0.1 Safari/537.73.11

Somit ist klar, ich habe OS X 10.9.1, mit Safari 7.0.1 verwende. Diese Information ist jedoch die Information, die man mit am leichtesten verfälschen kann. In Safari gibt es z.B. das Menü für Entwickler, da kann man dann einfach einen anderen User Agent einstellen. Aber auch hier wird die Mehrzahl der Nutzer die „richtige“ Antwort mitschicken und somit ergibt sich für MacTopics.de, folgende Verteilung:

50,50% OS X 
24,95% Windows
21,92% iOS
1,71% Android

Bei den Browsern sieht es dann, wie folgt aus:

56,19% Safari
20,03% Firefox
13,19% Chrome
6,46% Internet Explorer

Diese Zahlen sind natürlich ganz schrecklich irreführend, denn das spiegelt natürlich nicht das Internet im Allgemeinen wieder, sondern eine sehr kleine Webseite mit sehr spezifischem Publikum. Übrigens diese Information wird auch übergeben, wenn Du z.B. in Google Chrome im Inkognito Modus unterwegs bist.

Welche Sprache Dein Computer spricht

Im HTTP Header übergibt der Browser auch, welche Sprache er den spricht. Das ist ganz nützlich für Server, die gleich die „richtige“ Sprachversion einer Webseite zeigen wollen. Für MacTopics.de ist hier jedoch nicht viel spannendes zu erfahren. >93% der Browser geben Deutsch vor und die anderen werden wohl auch Deutsch können, denn sonst findet man hier ja keine nützlichen Inhalte ;)

Wo Du kurz zuvor warst?

Im HTTP Header gibt es auch eine Variable, die sich Referrer nennt, das ist die zuvor besuchte Webseite. Der Referrer wird nicht übergeben, wenn Du „Inkognito“ oder mittels „Privates Surfen“ unterwegs bist. Ich hab mal schnell in den Server-Logs geschaut und das Bild ist da sehr eindeutig. Wenn Ihr zu mir kommt, dann kommt Ihr von Google, aber auch www.apfelticker.de scheint ganz gut als „Werbemedium“ zu taugen ;)

Und was sonst noch?

Diese Informationen sind ganz normaler Teil des HTTP Protokolls und verraten nicht viel neues. Bei Google Analytics laufen jedoch so viele Daten zusammen, dass man noch viel mehr über seine Besucher lernen kann. Ich weiß so, dass Google glaubt, dass 82% meiner Besucher männlich sind und >75% der Besucher unter 45 sind. Diese Zahlen sind hoffentlich nur Annahmen, Google weiß es aller Wahrscheinlichkeit nicht wirklich ganz so genau, aber dank Google Plus & Co könnten diese Daten viel genauer sein, als uns allen lieb sein dürfte. Auch über Eure Interessen verrät mir Google nichts wirklich neues, dass Ihr an Technologie interessiert seit erklärt sich schließlich von selbst. Für breiter angelegte Webseiten könnten solche Informationen jedoch auch nützlich und interessant sein.

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.