OS X Mavericks (10.9) – das Dock sprint unerklärlich zwischen zwei Monitoren

Seit letzter Woche benutzte ich also OS X 10.9 Mavericks und in meinem Setup mit zwei Monitoren machte sich eine Neuerung sehr positiv bemerkbar – der Menübalken war nun auf beiden Monitoren. Leider hatte diese Änderung jedoch auch einen wenig schönen Nebeneffekt: Mein Dock sprang ohne Vorwarnung vom Hauptmonitor auf den Sekundärmonitor.

Jetzt mag so mancher sagen – klar sollte es doch. Immer zu dem Bildschirm, der gerade Aktiv ist. Aber genau das war es ja, das Dock sprang nicht, wenn ich den „Bidschirm“ wechselte, sondern plötzlich zwischendrin und ohne erkennbaren Sinn.

Wem es ähnlich geht, der kann die neue Funktion in den Systemeinstellungen abschalten. Systemeinstellungen > Mission Control > Monitore verwenden verschiedene Spaces.

Schwupps, der Menübalken auf dem zweiten Monitor ist weg – das Dock springt aber auch nicht mehr.

Bildschirmfoto_2014-05-05_um_17_55_53

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Joerg sagt:

    guter Tipp, Danke :-)

  2. Dominik sagt:

    Dankeschön! Mich hat das tierisch genervt.

  1. 11. Oktober 2015

    […] Das Problem habe ich schon im Mai 2014 einmal beschrieben, damals aber nur die Lösung angeboten, die folgende Option Systemeinstellungen > Mission Control > Monitore verwenden verschiedene Spaces abzuschalten. Das Problem mit dieser Lösung ist, dass dabei auch die OS X Menüleiste nur noch auf einem Monitor gezeigt wird und das ist auch nicht wünschenswert. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.