Power JSON Editor – ein super Tool für alle die viel mit JSON Dateien arbeiten

Bildschirmfoto 2014-07-06 um 20.06.04JSON (JavaScript Object Notation) ist ein sehr kompaktes Dateiformat, dass immer wieder gerne in APIs genutzt wird. Im Vergleich zum XML zeichnet sich das Format durch seinen kompakten Aufbau aus, das kleine Dateigrößen ermöglicht, aber auch die Lesbarkeit für uns „Normalsterbliche“ erhöhte. Während XML von allen Browsers gut angezeigt wird, braucht es für JSON kleine Plug-Ins.

Wer JSON selbst bearbeiten will, der kann natürlich mit einem einfachen Text-Editor ans Werk gehen, oder sich durch ein kleines Tool unterstützen lassen. In meinem Fall ist es der Power JSON Editor von Jiwei Xu, der mir die Arbeit mit diesem Format täglich erleichtert und dessen Preis von €3,59 ich bereits unzählige Male durch gesparte Zeit wieder reingeholt habe.

Anwendungsbeispiel 1: JSON Antworten durcharbeiten

Ich betrachte mit die JSON Antwort einer API oft mit diesem Tool näher, damit mir die Umsetzung leichter fällt. Dabei kann das Programm dadurch glänzen, dass Objects, Arrays & Strings durch Icons gut gekennzeichnet werden und die Baumstruktur somit leichter zu erfassen ist.

Während JSON Antworten oft „schlecht Formatiert“ daherkommen, bietet das Tool eine „Beautify“ Option, die selbst auf den ersten Blick unschöne JSON-Rattenschwänze in besser nutzbaren Text verwandelt.

Anwendungsbeispiel 2: eigene JSON Dateien bearbeiten

Auf der Arbeit schreibt eins meiner Tool eine JSON Konfigurations-Datei. Die Gründe hierfür sind eigentlich sehr blöd, also „fragt nicht“. Manchmal möchte man nachträglich noch eine Kleinigkeit ändern und dann kommt man mit dem Power JSON Editor super schnell durch die Datei durch. Die Programmoberfläche ist dreigeteilt. Links der gesamte Text, rechts oben eine Baumstruktur der Key-Value-Paare und rechts unten das Key-Value-Paar zur Bearbeitung aufgeteilt.

Schneller (und besser) kann man das aus meiner Sicht nicht umsetzen.

powerjsoneditor

Die Suchfunktion passt und dank der großen Schaltflächen lassen sich neue Objects, Arrays & Strings in Windeseile einfügen.

Fazit

 Der Preis ist unschlagbar – für € 3,59 bekommt man eine gut ausgearbeitete Software, die die eine Aufgabe, die diese erfüllen will, perfekt absolviert. Die App gibt es im MacApp Store

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.