iOS 8: Medical ID / Notfallpass – Infos für den Notfall hinterlegen

Mit iOS 8 hat auch die Health App Einzug auf Euer iPhone gehalten. Während Apple im Moment noch einige Bugs in Health Kit (dem SDK) behebt, hat die App noch keinen echten Sinn auf Eurem Telefon. Man kann hier jedoch schon eine Einstellung hinterlegen, die durchaus einen Sinn haben kann.

In der Health App kann man nämlich den Notfallpass (Medical ID) hinterlegen, der von Ersthelfern (und allen anderen, die Dein Telefon in die Hände bekommen) abgerufen werden kann.

Der Notfallpass / Medical ID eines iPhones mit iOS8 kann auch bei versperrtem iPhone abgerufen werden. Dazu beginnt man das Telefon zu entsperren, klickt auf Notfall und dort ist dann der Notfallpass hinterlegt. Die hinterlegte Rufnummer lässt sich anrufen, ohne das Gerät zu entsperren. Ob der Notfallpass dort angezeigt wird, entscheidest Du, beim Setup der Funktion, selbst.

Bedenkt man, wie viele Entscheidungen Ersthelfer am Unfallort treffen müssen, so können diese Information helfen. Verlassen sollte man sich darauf natürlich nicht und es liegt dann auch an allen Nutzern, diese Informationen immer aktuell zu halten, denn alte (und daher falsche) Informationen können fast noch schlimmer sein, als gar keine Informationen. Trotzdem, ein guter Ansatz, den ich persönlich gut finde.

Der Notfallpass selbst enthält:

  • Deinen Namen
  • Geburtstdatum
  • Erkrankungen & Befunde
  • Medizinische Aufzeichnungen
  • Allergien & Unverträglichkeiten
  • Medikation
  • Notfallkontakt(e)
  • Blutgruppe
  • Organspender-Status (Ja/Nein)
  • Gewicht
  • Größe

 

Hier ein Beispiel Screenshot von apple.com:

Bildschirmfoto 2014-10-05 um 07.02.37

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .