MarcEdit unter OS X installieren

MARC (MAchine-Readable Cataloging)  ist einer der großen bibliografischen Datenformate, ohne die in der Bibliothekswelt so ziemlich gar nichts läuft. In Deutschland wird MARC jedoch erst seit kurzem interessant, da die Nationalbibliothek die Lieferung von MAB (Maschinelles Austauschformat für Bibliotheken) nun seit geraumer Zeit eingestellt hat.

Um die Arbeit mit MARC Daten zu erleichtern hat Terry Reese MarcEdit geschrieben und ich möchte behaupten, dass ich noch keine Bibliothek gefunden habe, die mit MARC arbeitet, die nicht auch irgendwo MarcEdit im Einsatz hatte. Bis vor einiger Zeit war die Installation von MarcEdit unter OS X eher umständlich, aber in der Zwischenzeit ist es eigentlich ganz einach.

  1. Installiere Mono in der Version 3.60 (im Moment werden neuere Versionen von Mono nicht installiert. Auf der Mac Info-Seite informiert der Entwickler, dass es im Besonderen bekannte Probleme mit Mono 3.8 und 3.10 gibt)
  2. Nachdem Mono installiert wurde, lädst Du MarcEdit von der Webseite des Entwicklers und entpackst die ZIP Datei
  3. Jetzt musst Du eigentlich nur noch MarcEdit öffnen und festlegen welche vier der unterschiedlichen MarcEdit Unterprogramme im Startfenster gezeigt werden

Bildschirmfoto 2014-12-13 um 05.31.35 Bildschirmfoto 2014-12-13 um 05.32.03

Was ist Mono?

Mono […] ist eine .NET-kompatible Entwicklungs- und Laufzeitumgebung für plattformunabhängige Software, basierend auf dem CLI-Standard sowie der Programmiersprache C# und ergänzt durch die Integrierte Entwicklungsumgebung MonoDevelop. Vorangetrieben wurde das Open-Source-Projekt primär durch Mitarbeiter des Softwareunternehmens Novell, später dann Xamarin. [Quelle: Wikipedia]

Wozu braucht man MarcEdit?

Es ist eines der Standartwerkzeuge, um die Arbeit mit MARC Daten zu erleichtern. MARC ist ein format, welches nicht wirklich für uns Nutzer gemacht ist. Eine MARC Datei wird im „Bandformat“ geliefert. Es handelt sich zwar grundsätzlich um eine Text-Datei nur damit anfangen können wir nicht all zu viel.

Bildschirmfoto 2014-12-13 um 05.36.34

Die gleiche Datei in MarcEdit sieht dann schon deutlich brauchbarer aus.

Bildschirmfoto 2014-12-13 um 05.38.08

Die genaue Arbeitsweise von MarcEdit möchte ich Euch jetzt ersparen. Zum einen gibt es da deutlich qualifiziertere Erklärungen, zum anderen denke ich, dass hier der Hinweis auf die einfache Installation des Tools bereits genug sein wird.

Alternativen?

Echte Alternativen zu MarcEdit gibt es keine, wer aber nur mal MARC Daten anzeigen möchte, wird vielleicht glücklicher mit dem Marc Record Viewer von Orangeaurochs (Tom) aus Bedfordshire. Hier kann man einen oder mehrere MARC Datensätze einfügen und bekommt eine sehr brauchbare Repräsentation, mit Feld und Unterfeld Highlights angeboten.

Bildschirmfoto 2014-12-13 um 05.44.20

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.