My Movies Pro 2.0 für iOS

Seitdem wir über Amazon Prime viele Filme & TV Serien kostenlos streamen können, schauen wir immer weniger DVDs, dennoch haben wir eine kleine DVD Sammlung, die jedoch in zwei Kisten im meinem Home Office versteckt wurde und hauptsächlich Kinderfilme umfasst. Als mich Brian von MyMovies.dk anschrieb, ob ich die neuste Version Ihrer Film & Serien Verwaltung testen wollte, sagte ich zu. Der erste Eindruck der App ist super, besonders die Möglichkeit Filme zu scannen und somit die Datenbank in Windeseile zu befüllen. Die App ist für alle Nutzer mit großen DVD-Sammlungen geschrieben, erfüllt aber auch für uns Normalnutzer seine Zwecke.

Nach der „Erstinstallation“ wird man gebeten sich entweder mit Facebook oder einem eigenen MyMovies.dk Konto anzumelden. Hier bekommt man also erst einmal ein mulmiges Gefühl. Warum muss man sich anmelden, um die App nutzen zu können? Dahinter versteckt sich die Tatsache, dass MyMovies.dk nicht nur iOS Apps anbietet, sondern ein ganzes Portfolio and Windows, OS X & iOS Apps, die sich alle über das Konto synchronisieren. Gleichzeitig kann man seine Sammlung auch online mit anderen Teilen. Ein Beispiel findet sich hier – wer dies selbst aktivieren möchte, geht zu den Settings und aktiviert dort Online Collection. Von dort gibt es auch die Möglichkeit eine Text & CSV Daten zu erstellen, oder über MyMovies.dk eine PDF Liste zu erstellen.

Kurzum, die App is für Filmfans geschrieben, die nicht nur Überblick über die eigene Sammlung haben wollen, sondern diese auch mit anderen Teilen möchten.

IMG_2463Bildschirmfoto 2014-12-28 um 06.43.07Bildschirmfoto 2014-12-28 um 06.46.27

Jetzt bin ich aber ein ganzes Stück abgeschweift. Nach der Erstinstallation hat man erst einmal nichts, aber die App ist selbsterklärend und gibt nützliche Tipps. Unten links gibt es ein Plus, das zwei Optionen anbieten. Einmal kann man Barcodes scannen, mit der anderen Option, kann man durch die 875.000 Titel der MyMovies.dk Datenbank suchen. Wählt man die Barcode Scan Option scanned man den Barcode auf der DVD und die Software bietet das Ergebnis an. Klickt man auf Add wählt man noch aus, ob man die DVD  besitzt oder ausgeliehen hat. Natürlich gibt es die App auch auf Deutsch, aber für die Screenshots habe ich ganz vergessen mein Telefon umzustellen.

IMG_2411 IMG_2412 IMG_2413 IMG_2414 IMG_2415

Während ich die ersten DVDs scannte fiel mir auf, wie schnell und gut die Erkennung verlief. Selbst beim schlechten Licht am frühen Morgen waren die DVDs schnell gescannt. Ein wenig nervig empfand ich jedoch den Prozess „Scannen > Add > Add to Group“ und dann wieder Scannen. Wenn man viele DVDs scannen möchte, wählt man somit also am besten die Option Multi-Scan. In dieser Option scannt das System alle DVDs und man wählt nur am Ende die Gruppen aus. Was mich also nervte war ein Anwenderfehler ;)

Die einzelnen DVD Titel bekommen dann jede Menge Metadaten in der Datenbank selbst und bietet passende Links zu Nachschlagewerken, wie zum Beispiel Amazon’s IMDb.

IMG_2416 IMG_2417 IMG_2418 IMG_2465 IMG_2467 IMG_2468

Währen der „Erstinstallation“ hat man auch sein eigenes Land vorgegeben. Das hilft der Datenbanken die richtigen DVDs anzubieten. Findet die App einmal im gewählten Land keinen Eintrag zur DVD gibt es einen passenden „Warnhinweis“, der dann aus anderen Ländern den passenden Titel anbietet. Das klappte bei meinen Tests ausgezeichnet und so wurden alle meine DVDs aus USA & UK richtig erkannt. Letztendlich wurde nur eine „Meine Freundin Conni“ Doppel-DVD nicht erkannt, wobei ich der festen Überzeugung bin, dass es sich dabei um einen Sonderposten bei irgendeinem Discounter gehandelt hatte, sowie ein Naturfilm.

IMG_2419 IMG_2420

Bei einem Beispiel fand sich kein Barcode auf der eigentlichen DVD und die Umverpackung existierte nicht mehr. Hier konnte ich dann mal schauen, wie die DVD-Suche so funktioniert. Man gibt den Titel ein und wählt dann, ob es sich um den Titel der DVD handelt, ob es eine DVD, Blu-ray oder HD DVD handelt und in welchem Land man schauen will. Im Meinem Beispiel gab es dann gleich mehrere Titel zur Auswahl.

IMG_2428 IMG_2429

Sollte eine DVD mal wirklich fehlen, kann man diese entweder manuell in die Datenbank einfügen, oder als „Fehlenden“ Titel melden. Dabei schickt man ein Foto der Vorder- und Rückseite, sowie die groben Metadaten der DVD an das Team bei MyMovies.dk.

Hat man die eigene Sammlung dann aufgebaut gibt es verschiedene Listenansichten mit unterschiedlichen Sortiermöglichkeiten. Dreht man das iPhone dann auf die Seite, bekommt man eine recht attraktive DVD-Cover-Ansicht, durch die man scrollen kann (rechts nach links) und bei denen man mit Tap auf das Objekt die Detailansicht aufrufen kann.

IMG_2463 IMG_2464

Fazit

Das Fazit der App ist nicht ganz leicht, aber es ist durch und durch positiv.

Die App ist  sehr gut gemacht, das Design-Konzept gefällt und die App ist Teil einer App-Familie, die dafür sorgt, dass die Arbeit auf dem iPhone nicht vergebens ist. Durch das „MyMovies.dk“ Nutzerkonto ist die Synchronisation und Nutzung einiger weiterer Funktionen dann auch ein Kinderspiel. Die Informationen zu den einzelnen DVD Titeln ist ausführlich, die Coverscans bieten beste Qualität. Die App kostet mit € 8,99 nicht die Welt, aber kann den vollen Wert somit nur für Nutzer entfalten, die mit Ihrer DVD Sammlung „arbeiten“ wollen oder die echte Film-Fans sind. Die Möglichkeit die eigene Datenbank im Internet zu veröffentlichten als TXT & CSV zu exportieren oder eine PDF zu erstellen, ist sicher ein weiteres Zeichen, dass die Apps für die Profis gemacht ist und dadurch aber auch jeden Cent wert ist.

Also: Kaufempfehlung für alle Film-Fans und DVD-Sammler

Mehr Informationen:

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.