iTunes: iPhone-Backup verschlüsseln, damit auch Deine Fitnessdaten der Apple Watch bewahrt bleiben

Die Tage half ich einem guten Bekannten beim Umstieg von einem iPhone 5S auf ein iPhone 7, nachdem er all seine Fitnessdaten verloren hatte.

Besagter Bekannter liebt seine Apple Watch und nutze Sie ausgiebig beim Training. Nachdem er vom iTunes Backup sein neues Telefon wieder hergestellt hatte und mit der Watch verbunden hatte, fehlten ihm jedoch alle Fitnessdaten aus der Health App. Ihr könnt Euch vorstellen, dass er nicht erfreut war.

Des Rätsels Lösung war aber ganz einfach. Vergisst man die Einstellung „iPhone-Backup verschlüsseln“ auszuwählen, werden diese Daten nichts in Backup übernommen.

Was also tun? Eigentlich ganz einfach: Altes Telefon noch einmal anstöpseln und ein neues Backup machen, diesmal die Option auswählen und dann aus dem neuen Backup wiederherstellen. Alternativ das iPhone einfach aus iCloud wiederherstellen. Das kann aber ätzend lange dauern, daher bietet sich der kleine Umweg über iTunes als „bessere“, da schnellere, Lösung an.

Manchmal ist es so einfach…

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.