Mein MacBook Pro auf der Arbeit ist nicht mehr das neuste und ich arbeite meist im Clamshell Mode, so heißen, das MacBook Pro ist geschlossen und sitzt in der nähe vom Monitor. Von Zeit zu Zeit kam es bei mir dazu, dass der Mauszeiger wild über den Bildschirm sprang und dabei Klicks auslöste, selbst wenn ich noch nicht mal in der Nähe meines Magic Trackpads war.

Nicht nur, dass das nervte, es sorgte auch für frühzeitig abgeschickte eMails, geschlossene Support-Cases und mehr. So konnte das nicht weitergehen, ich war verzweifelt, beganng an Geister und Kobelte zu glauben, doch dann fand ich im Internet einen Hinweis.

Wenn man in den Bedienungshilfen (Accessibility) die Maus & Trackpad Einstellungen öffnet, gibt es einen Punkt der grob gesagt vorgibt, dass das interne Trackpad ignoriert werden soll, wenn eine andere Maus oder ein externes Trackpad verbunden ist. Ein Klick und schon war das Problem gelöst…


Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer.

2 Kommentare

Gaston Buiten · 23. Februar 2021 um 17:09

Hallo, ich habe dasselbe Problem und mit deiner Anleitung (externe Maus) gerade kurzfristig eine Lösung gefunden.
Wirklich zufriedenstellend ist das ja aber nicht… Ich würde gerne weiterhin mein Trackpad nutzen können. Bist du das Problem damals noch mal weiter angegangen und hast noch weitere Tipps, wie man das Trackpad wieder zum Laufen bringt?
Danke und Gruß, Gaston

    Claus Wolf · 23. Februar 2021 um 19:32

    Das Problem hatte ich seitdem nicht mehr – sorry, dass es bei Dir noch Probleme gibt.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.