Im Nicht-EU-Ausland an die Roaming Einstellungen denken

Letzten Samstag war ich auf großer Tour, um zu einer Konferenz in Singapur zu reisen. Von Singapur selbst habe ich fast nichts gesehen, die Konferenz war aber spannend :)

Aber darum geht es gar nicht. Die Reise ging über die Türkei und in Istanbul angekommen, schaltete ich mein iPhone ein. Nach nur wenigen Sekunden kam eine SMS, dass nur noch 49 Cent Guthaben über wären und ich doch schnell nachladen sollen. Was war geschehen?

Ich hätte in Frankfurt daran denken sollen in Einstellungen > Mobiles Netz > Datenoptionen das Datenroaming auszuschalten. Aber in dem Moment, indem ich den Flugmodus ausgeschaltet habe, hat Mail & Co kräftig Daten gezogen. Bei 49ct/50KB braucht es da noch nicht mal viele Daten, um viel Schaden anzurichten.

Da ich nur einen Prepaid-Vertrag nutze, war der Schaden nicht ganz so groß, und trotzdem wollte ich kurz daran erinnern, dass man bei seinen Reisen an diese Einstellungen denken sollte. Aus dem EU-Ausland ist man ja zwischenzeitlich verwöhnt.

In Singapur kaufte ich mir dann übrigens für S$15 (ca. €10) eine SIM-Karte, die mir unglaubliche 100GB Datenvolumen in Singapur, 1GB Datenroaming im Malaysia & Co, 500 Telefonminuten und mehr bot. Das ist natürlich ein herrliches Touristenangebot, denn die 100GB verbraucht man nie innerhalb einer Woche und trotzdem bietet es die „große“ Freiheit.

Anbieter war Singtel Hi und zu kaufen gab es das gute Stück gleich bei der Gepäckausgabe beim Travelex – leider forderte man dort Barzahlung ein.

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone XR / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.