PhotoSync – Fotos vom iPhone, iPad & Mac schnurlos synchronisieren

Seitdem ich mein iPad habe, muss mein armer Mac immer öfter ausgeschaltet darauf warten, etwas zu tun, wofür man richtig viel Rechenleistung braucht. Mit anderen Worten Foto- und Videobearbeitung. Ich liebe mein iPhone, ich liebe mein iPad, aber die beiden sprechen nicht so gerne miteinander.

Den Weg über iTunes zu suchen ist mir oft zu langwierig und erscheint nicht wirklich nützlich. Dennoch möchte man gerne bestimmte Inhalte zwischen den Geräten austauschen, gerade Fotos und Videos von der eingebauten Kamera des iPhones erscheinen hier prädestiniert.

Da iPad und iPhone nicht miteinander sprechen, habe ich mir einen Vermittler gesucht: PhotoSync für iPhone, iPad gibt es für €1,59 im iTunes Store und PhotoSync für Mac OS X gibt es kostenlos im Mac App Store.

PhotoSync ist ein One-Trick Pony, es kann also nur eine Sache, die dafür richtig gut. Mit PhotoSync wählst Du auf Deinem iPhone oder iPad einige Fotos oder Videos aus der Camera Roll und schickst diese mit wenigen Taps zu einem anderen Gerät, also dem iPad, iPhone oder Deinen Mac.

Das ganze läuft über das WLAN, in dem Du Dich eingeloggt haben musst und ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin überrascht, dass Apple selbst auf so eine einfache Lösung nicht gekommen ist, und erfreut, dass ich diese Funktion für lediglich €1,59 nachrüsten konnte.

Das ganze ist super einfach: Du öffnest die App auf beiden Geräten und klickst dann einige Bilder oder Videos an, um diese für die Reise vorzubereiten. Danach klickst Du auf das rote Sync Icon, ein Zwischenbildschirm erscheint, bei dem Du iPhone-iPod-iPad auswählst und dann wählst Du noch das entsprechende Gerät und schon gehen die Bilder auf die Reise. Für meinen Geschmack geht das sogar angemessen schnell – obwohl durch die WLAN-Verbindung natürlich keine Geschwindigkeitsrekorde erzielt werden.

  

Beim Empfänger kommt dann eine kleine Infobox, die über den Transferstatus Auskunft gibt:

Und auf dem Mac kannst Du dann auch Bilder senden und Empfangen wobei das PhotoSync Icon im Dock als Droplet dient, man zieht also seine Bilder einfach aufs Dock-Icon und schon kann es losgehen. Nett gemacht!

Fazit:

Natürlich kann man auch mit dem Apple Camera Connection Kit dafür sorgen, dass Bilder und Videos vom iPhone zum iPad gelangen, aber für ein paar wenige Bilder würde man das wohl schnell als nervig und ineffektiv empfinden. Gerade auf Geschäftsreisen möchte man vielleicht mal ein Bild an eine eMail Anhängen, bevorzugt aber die Mail App auf dem iPad. Oder man möchte mit iMovie schnell ein Video schneiden und bevorzugt auch hier das iPad.

Mit PhotoSync lernen iPad und iPhone miteinander sprechen und beim günstigen Preis von €1,59 im App Store sollte es auch keinen Grund geben, diese Funktion nicht zu nutzen.

 

Beide Apps werden benötigt:
[app 415850124]

 

[app 418818452]

 

Full Disclosure:

Auf PhotoSync bin ich über Folge 291 von ScreenCastsOnline gestolpert und fand das Tool gleich super!

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 8. Juli 2011

    […] zählen nicht zu Deinem 5GB Speicherlimit und natürlich macht der Fotostream der App PhotoSync [MacTopics.de Review | App Store] auf meinem iPhone reichlich […]

  2. 6. September 2011

    […] Monate nach seiner Veröffentlichung ist der Artikel zu PhotoSync einer der meist-aufgerufenen auf MacTopics.de. Diese App erlaubt das schnurlose Synchronisieren von […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.