Siri lässt mich kalt, aber die Spracherkennung ist super

Vor ein paar Tagen erreichte mich ein Tweet, in dem der Autor seine Follower fragte, ob diese Siri nutzen. Ein wenig nachdenklich musste ich zugeben, dass ich Siri selbst fast gar nicht nutze. Dafür nutze ich die Spracherkennung, die mit Siri in iOS 5 Einzug gehalten hat, um so häufiger.

Bei aktiver Datenverbindung erscheint neben der Leertaste der Tastatur ein kleines Mikrofon-Symbol. Einmal gedrückt hört man den bekannten Siri Ton und man kann loslegen. Im Gegensatz zu Siri wartet die Spracherkennung ganz freundlich ab, wenn man mal eine kleine Denkpause einlegt, während Siri selbst in solchen Situationen zum Vorzeitigen Abbruch neigt.

Wer sich daran gewöhnen kann Satzzeichen, neue Absätze und Co gleich mit zu diktieren, der kann durchaus längere Nachrichten auf diese Art verfassen. Die Sprache lässt sich so einfach wechseln, wie sich die Tastatur wechseln lässt.

Die Qualität der Spracherkennung ist dabei erstaunlich. Ich selbst habe einen durchaus nicht zu überhörenden hessischen Akzent in meinem Hochdeutsch, das mach der Spracherkennung jedoch nichts aus. Meine Texte werden durchweg gut und schnell erkannt und ein wenig nachbearbeiten tut mir nicht weh.

Wie viele Daten das allerdings frisst kann ich nicht wirklich einschätzen und so gebe ich zu diese Funktion hauptsächlich zu nutzen, wenn ich in Reichweite eines WiFi Signals bin. Zur Zeit bin ich geschäftlich viel unterwegs und um so mehr verlasse ich mich auf mein Telefon für schnelle eMail Antworten. Dank der eingebauten Spracherkennung lassen sich viele eMails schneller bearbeiten, als das mir von Hand möglich wäre – ich tippe auf dem iPhone ätzend langsam.

Ich möchte soweit gehen zu behaupten, dass ich diese web-basierte Spracherkennung auch auf meinem Mac gerne nutzen würde, um Texte, eMails & mehr zu verfassen. Ein paar Euro wäre mir das pro Monat wert.

Natürlich habe ich darüber nachgedacht mir einmal die Nuance Produkte anzuschauen, auf deren Technologie Apple hier aufbaut,  aber 200 Dollar sind halt ne Menge Holz :( Vielleicht kommt das ja in OS X 10.8…

Wie ist denn Eure Erfahrung mit Siri und der Spracherkennung?

   

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.