Duh-Tipp: iPhone Code-Sperre mit mehr als vier Stellen & trotzdem Zahlentastatur

Mein Arbeitgeber hat einen neuen Exchange Server und damit eine neue Sicherheitsregel – alle Telefone müssen nun einen Passcode haben, der mehr als 4 Stellen aufweist. Als ich das unter Einstellungen > Allgemein > Code-Sperre eingerichtet habe, kam die normale iPhone Tastatur zum Vorschein und gutgläubig, wie ich bin, habe ich entsprechend ein „normales“ alphanumerisches Passwort hinterlegt.

Das Problem damit ist nur, dass ein normales Passwort als Code-Sperre unterwegs richtig nervig ist. Mal kurz die Zugverbindung überprüft und schon muss man auf einer winzigen Tastatur ein Passwort aus Buchstaben und Zahlen eingeben. Sicher ist das natürlich allemal, aber praktisch ist was anderes.

Der Duh-Tipp ist nun, dass, wenn das hinterlegte Passwort für die Code-Sperre nur aus Zahlen besteht, beim Entsperren des iPhone die Zahlentastatur gezeigt wird und die ist auch bei langen Zahlenkombinationen und Unterwegs leicht zu nuten.

Habt Ihr bestimmt schon gewusst und ist auch logisch, aber es hat sich mir erst diese Woche auf einer Geschäftsreise nach Berlin erschlossen, als ich mich über mein sicheren Passcode geärgert habe…

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.