Synology DSM 6.0 unterstützt nun letsencrypt

In zwei Beiträgen zeigte ich Euch, wie man mit Raspberry Pi und Let’s Encrypt ein SSL Zertifikat für die eigene Synology erstellt bzw. erneuert. Heute freue ich mich Euch berichten zu können, dass Synology mit der neuen Version des DiskStation Managers (DSM 6.0) Let’s Encrypt nativ unterstützt!

Wer im DSM 6.0 > Systemsteuerung > Sicherheit > Zertifikat ein neues Zertifikat anlegt oder ein bestehendes erneuert, bekommt nun auch Letsencrypt angeboten. Ich berichte dann bei meiner nächsten Erneuerung, wie das genau geht – aber es ist eine sehr positive Entwicklung!

synology_zertifikat

Warum braucht man eigentlich ein Let’s Encrypt Zertifikat?

Wenn es nur darum geht, den Admin-Zugang für sich selbst zu schützen, braucht man eigentlich kein von einer Certificate Authority ausgestelltes SSL-Zertifikat für die Synology. Hier reicht eindeutig und ohne Frage auch ein selbstsigniertes Zertifikat. Wenn man jedoch Dienste auf der Synology laufen lassen möchte, die auch von Dritten genutzt werden, dann hilft eine Certificate Authority den Nutzern das richtige Vertrauen in den Dienst zu haben

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.