Synology: Inhalte einer externen Festplatte mit der Synology synchronisieren

Meine Fotobibliothek wurde langsam zu groß für die interne Festplate in meinem iMac. Aus diesem Grund hatte ich die Fotobibliothek erst einmal auf die Synology ausgelagert, aber das führte regelmäßig zu Fehlermeldungen in Fotos.app. Im Ende also nur eine Lösung mit viel „rumgespiele“ und somit nicht familienfreundlich.

Aus diesem Grund habe ich mir vor kurzem eine externe 4TB Festplatte von WesternDigital kaufte, die ich direkt mit dem Mac verbunden habe. Die Fehlermeldungen sind weg, aber leider hat es nun das ungute Gefühl, dass diese wichtigen Daten nur auf einer Festplatte existieren.

Was also tun?

Auf der Arbeit nutze ich rsync – ein Unix-Befehl – um bestimmte Verzeichnisse zwischen zwei Servern zu synchronisieren. Dort kommt dann auch noch ssh dazu, damit die Server das ganze vollständig über eine Netzwerkverbindung erledigen können. Auf meinem lokalen Mac braucht es dann natürlich kein SSH, da der Mac die Laufwerke als „lokal“ wahrnimmt und somit auch mit einem einfachen Verzeichnispfad ansprechen kann.

Hier der Befehl, wie ich diesen Nutze:

rsync -rave /Quellverzeichnis/Ordner1 /Zielverzeichnis/Ordner1

Damit die Eingabe von Quellverzeichnis und Zielverzeichnis nicht so nervt, kann man das in macOS ganz einfach durch „drag & drop“ in den Terminal einbringen. Die erste Synchronisation kann dann sehr lange dauern. So eine Fotobibliothek aus Fotos.app besteht aus tausenden Dateien, die alle einzeln verarbeitet werden müssen.

Bei dem Befehl kann man die Option „e“ in der Optionskette „-rave“ sicherlich weglassen. „r“ (recursive) sorgt dafür, dass die Funktion auch in die Verzeichnisse schaut, „a“ (archive) aktiviert den Archivmodus, was eine ganze Menge andrer Optionen entspricht, „v“ (verbose) sorgt dafür, dass rsync sehr „geschwätzig“ wird und mit „e“ kann man eigentlich die Remote-Shell vorgeben. Das wird hier nicht benutzt, aber es schadet auch nicht ;)

Wichtig ist zu verstehen, dass rsync recht „intelligent“ ist. Die erste Synchronisation dauerte bei mir ewig, danach geht es relativ schnell, aber es dauert doch ein wenig.

Wer sich für die erwähnte Western Digital Festplatte interessiert, darf hier mal schauen..


Warum veröffentliche ich das?
Ich hoffe, dass der Artikel dem einen oder anderen nützlich sein mag. Der Hinweis auf die WesternDigital Festplatte ist eher als „Service“ gedacht. Sollte ein Nutzer die Festplatte über den Link kaufen, bekomme ich eine winzige Provision von Amazon. Der Inhalte des Artikels wurde davon jedoch nicht beeinflusst.


 

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.