Elegoo 3.5″ Zoll TFT LCD Touch Screen Monitor 480×320 für Raspberry Pi Zero installieren

Es gibt Projekte, bei denen denkt man sich: das dauert bestimmte ne halbe Ewigkeit, bis das läuft und irgendwie freut man sich auf die Herausforderung. Die Installation des Elegoo 3.5″ Zoll TFT LCD Touch Screen Monitor 480×320 für Raspberry Pi gehört „leider“ nicht zu dieser Kategorie.

Der Hersteller hat das ganze nämlich so hervorragend vorbereitet, dass im Ende nur folgendes zu tun war:

Dann noch einmal den Raspberry Pi ausgemacht, das Display aufgesteckt und schon lief das Ding. Irgendwie enttäuschend und trotzdem hat es glücklich gemacht, denn jetzt kann ich mich anderen Problemen widmen. Zum Beispiel, wie ich kivy auf dem Raspberry Pi zum Laufen bekomme.

Das Display ist übrigens sehr günstig zu haben, z.Zt. €21.89 bei Amazon.

Das Display ist mit seinen 3.5 Zoll ungefähr so groß, wie ein Raspberry Pi 2 oder 3. Der Pi Zero sieht dabei wirklich „winzig“ aus. Hier ein Foto, dass Euch einen groben Größenvergleich erlaubt und gleichzeitig zeigt, wie schrecklich ich löte ;)

Das Display selbst kommt mit einem kleinen Stylus, da es sich nicht um einen „kapazitives“ Display handelt, wie Ihr es von iPhone & iPad kennt, sondern um ein „resistives“ Display. Den genauen Unterschied kann man sehr gut bei Wikipedia nachlesen, aber knapp ausgedrückt, es braucht Druck. Was mir sehr imponiert hat, ist dass auf dem Raspberry Pi das Betriebssystem tatsächlich auf dem Display angezeigt wurde und auf den Stift sofort, ohne weiteres Eingreifen, reagierte.

Jetzt muss man natürlich realistisch sein: Die Auflösung von 480×320 Punkte macht es viel zu klein, um irgendwas vernünftig damit anfangen zu können – aber die „out of the box“ Nutzererfahrung war auf jeden Fall sehr gut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Warum veröffentliche ich das?

Ich habe mir das Display für ein kleines Projekt gekauft und in solchen Fällen nutze ich meinen eigenen Blog als Gedächtnisstütze. Für den Beitrag wurde und werde ich nicht bezahlt. Solltest Du das Display über einen der Amazon-Links kaufen, würde ich eine sehr kleine Provision erhalten.

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Bernhard sagt:

    Super Anleitung! Vielen Dank!

    Ich habe es auch auf dem Zero W probiert. Seltsamerweise funktioniert das Display bei Start mit der Kommandozeile, aber beim Start mit der GUI/Desktop erscheint nur ein schwarzer Screen und ein blinkender Cursor links oben. Hast du irgendeine Idee wieso? Danke vorab!

  2. Tobias sagt:

    Ich habe mir dieses Display auch gekauft für einen RasPi Zero W, allerdings läuft meine Installation nicht problemlos durch. Welche Distribution haben Sie denn genutzt? Und haben Sie, wie in der Anleitung beschrieben, apt-get update und upgrade durchgeführt?

    • Claus Wolf sagt:

      Hallo – ich habe auf dem Raspberry Pi Raspbian laufen und habe die Installation wie im Bericht beschrieben durchgeführt. Sorry – im Moment bin ich leider nicht in der Lage mir das ganze mal auf den Raspberry Pi Zero anzuschauen, da ich im Moment unterwegs bin.

  1. 17. März 2017

    […] Versuche kivy auf meinem Raspberry Pi Zero mit 3.5″ Display zum Laufen zu bringen waren leider noch nicht von Erfolg gekrönt. Das ist natürlich schade, aber […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.