AirPods Eindrücke

Für meine Fahrradtouren nutze ich schon lange Bluetooth Kopfhörer und habe diese auch schon hier besprochen. Teuer waren sie nicht und für den Sport super gut geeignet, nur leider nicht wirklich was für den Alltag. Die Dinger sehen einfach blöd aus, wenn man im Anzug rumläuft…

Apples AirPods haben mich seit deren Veröffentlichung nicht losgelassen und vor ein paar Monaten schlug ich dann in Amsterdam zu. Was mich da genau „geritten hat“ kann ich auch nicht sagen, nur dass ich mit der Entscheidung kein bisschen unglücklich bin.

Sitz & Komfort

Die AirPods sitzen in meinen Ohren super gut, aber das ist auch bei den EarPods der Fall. Wie so viele andere Nutzer hatte ich Angst, dass die AirPods einfach aus den Ohren rausfallen würden, aber die Dinger sitzen bombenfest. Selbst dann, wenn man mal rennen muss, um die U-Bahn noch zu erreichen. Dabei merke ich von den AirPods fast nichts, federleicht wäre eine gute Beschreibung.

Bedienung

Öffnet man das Case der AirPods in der Nähe des eigenen iPhones beginnt der „Pairing Prozess“ und der Ladezustand der Batterien in den AirPods und des Cases werden angezeigt. Im Ende könnte es nicht einfacher sein, die AirPods mit dem eigenen Telefon zu verbinden. Der reibungslose Hand-Off an Mac und iPad klappt bei mir nicht wirklich reibungslos, ist dennoch nur einige wenige klicks entfernt und der Prozess ist leichter, als bei meinen anderen Bluetooth-Kopfhörern.

In meinem Fall starte und pausiere ich die Wiedergabe mit einem doppelten Tap auf den rechten Ohrhörer. Mit einem doppelten Tap auf den linken Ohrhörer lasse ich Siri wissen, dass ich mit ihr sprechen will. Leider sind diese Unterhaltungen nicht immer sehr befriedigend, aber das kennt ihr sicher schon von Eurem Telefon.

Besonders cool finde ich, dass wenn das Telefon klingelt, mir meine Apple Watch die AirPods als das Gerät anbietet, mit dem ich den Anruf entgegennehme. Gefällt mir gut, denn mir ist es mit den ganz normalen EarPods leider öfter passiert, dass ich das Gespräch auf der Uhr angenommen habe… blöd, aber das kommt jetzt nicht mehr vor :)

Was fehlt? Was könnte besser sein?

Was ich am meisten vermisse ist eine einfache Einstellung der Lautstärke. Ich kann Siri bitten die Lautstärke zu regulieren, aber das klappt nicht wirklich intuitiv. „Siri erhöhe die Lautstärke“ führt zu nichts und dann wieder zu „Lauter wird es nicht“ ansagen. Fragt man Siri danach die Lautstärke um 10% zu erhöhen, setzt sie diese auf 10%. Man muss sich am besten merken, wo man war und fragt dann ganz spezifisch nach einer bestimmten Prozentzahl – Siri, Lautstärke 65% klappt ganz gut. So ertappe ich mich immer wieder, dass ich die Lautstärke direkt am Telefon reguliere.

Höre ich Podcasts mit Overcast kommt es dann leider oft dazu, dass der Podcast nicht fortgesetzt wird, ein doppelter Tap auf den rechten Ohrhörer korrigiert dies. Ob das mit Overcast zusammenhängt, oder ein generelles Problem der AirPods ist, kann ich nicht sagen.

Von Zeit zu Zeit kommt es für eine Sekunde zu einem Verlust der Synchronisation zwischen den beiden Ohrhörern, aber das fängt sich sofort wieder und ist so nur eine winzige Ausnahme.

In meinem Urlaub letzte Woche nutzte ich die Ohrhörer oft so lange, bis die Batterien leer waren. Dabei fiel mir auf, dass die Batterie im linken Ohrhörer schneller „ausgeht“, als im rechten. Warum? Keine Ahnung, aber rechts gab es gut 10 extra Minuten Wiedergabe.

Zufrieden oder nicht?

Das ist wohl die schwierigste Frage…

€ 179 im direkten Vergleich zu € 30. Was man dafür bekommt ist gut ausgeklügelte Technik, ein tolles Lade-Case und gute Tonqualität. Meine Ohren sind nicht die besten, aber ich bilde mir ein, dass die Tonqualität meine ganz normalen EarPods übertrifft.

Der Tragekomfort ist ausgezeichnet und so kann ich mich nicht beschweren, wenn da nur der Preis nicht wäre. €179 sind halt doch ne Menge Holz und so kann ich nur eine eingeschränkte Empfehlung geben. Was auf jeden Fall stimmt, für ähnliche Kopfhörer zahlt man ähnliches Geld.

AirPods kauft man am besten direkt bei Apple, aber auch bei Amazon gibt es diese zu bestellen und dort spart man auch schon mal ein paar Euro. Aber aufgepasst, im internet gibt es „perfekte Kopien“, nur bezweifele ich, dass diese perfekte Kopien Dich glücklich machen werden.

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer. 21.5" iMac - 2.9GHz Intel Core i5, 16GB RAM, 1TB Fusion Drive HDD / 128GB iPhone 7 / 128GB iPad 9,7" (2017) / 15" MacBook Pro (Mitte 2014) in der Firma...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.