CalDigit TS3 Plus – Thunderbolt Station 3

€270 für ein Thunderbolt Dock? Ich muss verrückt sein! Genau das habe ich mir gedacht, als ich vor einigen Monaten die „Jetzt kaufen“ Schaltfläche bei Amazon für das CalDigit TS3 Plus – Thunderbolt Station 3 Dock klickte.

Noch im ersten Quartal hatte ich das Flyland USB-C Hub gekauft und hier besprochen. Einige kleine Schwächen hatte ich dem Gerät attestiert, darunter die leichte „Schläfrigkeit“ des HDMI Anschlusses sowie der Power-Delivery Funktion, die beim Aufwachen des Laptops nicht mehr funktionieren wollten. Das ständige An- und Ausschalten, Steckerziehen und so weiter, zermürbten mich dann doch irgendwann. Ich hatte genug – „False Economy“ – am falschen Ende gespart.

Mit dem CalDigit TS3 Plus – Thunderbolt Station 3 sind diese Probleme nun behoben und Qualität scheint halt doch seinen Preis zu haben.

Mit dem Dock von CalDigit bekommt man auch ein Netzteil. Wer also den hohen Preis sieht, sollte bedenken, dass ein neues MacBook Pro Netzteil so um die €75 kostet – dann sind es aber immer noch fast €200. Das Netzteil sorgt dafür, dass man das eigentliche Netzteil vom MacBook Pro in der Reisetasche lassen kann – nich, dass man im Moment irgendwo hinreisen könnte. Es macht jedoch das Dock zum echten Dock!

Insgesamt bietet dieses Dock eine große Fülle an Anschlüssen:

  • 2x Thunderbolt 3 40 Gbit / s
  • DisplayPort 1.2
  • 5x USB-A und 1 USB-C 3.1 Gen 1 (5 Gb / s)
  • 1x USB-C 3.1 Gen2 (10 Gb / s Daten)
  • Gigabit Ethernet
  • UHS-II SD-Kartensteckplatz (SD 4.0)
  • Optisches Audio (S / PDIF)
  • 3,5 mm Stereo Audio Ein- und Ausgang.

Was Dir bei dieser Liste auffällt, es werden immer die Geschwindigkeiten mit angegeben und das ist einer der Vorteile eines so teuren Docks, man kann sich sicher sein, dass die Anschlüsse mit hoher Geschwindigkeit funktionieren und die externe Festplatte so nicht langsamer ist als nötig.

Das Gerät wird beim Betrieb recht warm, aber aufgrund der Vollaluminium-Konstruktion mit integriertem Kühlkörper kommt das Dock ohne Lüfter aus.

Im täglichen Betrieb, nun schon seit mehreren Monaten, zeigt sich das Dock als sehr stabil, bietet die versprochene Geschwindigkeiten und macht deutlich „glücklicher“ als das Flyland USB-C Hub. Es handelt sich halt um andere Gerätekategorien und das Flyland wird bei mir halt in den Laptop Rucksack gepackt. Ein USB-Hub ist kein Dock – Lektion gelernt.

Übriges während das Dock mit einem Thunderbolt 3 Kabel kommt, dessen länge taugt, bestellte ich mir auch noch ein DisplayPort Kabel, damit der Monitor optimal angeschlossen ist.

Gibt es aktuelle Alternativen?

Bei der Amazon-Sternebewertung hat das CalDigit Dock die Nase vorne. Bei den Mitbewerbern gibt es aber auch noch „kleinere“ Versionen, die Deinem Bedarf eventuell besser umschreiben – also einfach mal selbst geschaut.

Anker PowerExpand Elite 13-in-1 Thunderbolt 3 Docking Station (z.Zt. €299,99)
Belkin Thunderbolt 3 Dock Pro (z.Zt. €299,99)
Elgato Thunderbolt 3 Pro Dock (z.Zt. €323,79)

Claus Wolf

Seit 1994 im Netz unterwegs und seit 2004 eingefleischter Mac-Nutzer.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.